Der Hund aus Terracotta von Andrea Camilleri

Das Phänomen habe ich schon öfter an mir beobachtet. Während ich ein Buch bei solch einer Entwicklung schon längst aus der Hand gelegt hätte, höre ich das Hörbuch bis zum Ende durch.

Commissario Montalbano wird vom Mehrfachmörder Tano u Grecu angerufen. Er möge ihn doch bitte verhaften.  Wenig später wird Grecu bei der Überführung in ein anderes Gefägnis ermordet. Vor seinem Tod kann er dem Commissario noch den Ort eines geheimen Geheimverstecks verraten.  In der Höhle entdeckt er neben einem Waffenarsenal die skelettierten Leichen eines Paares, das von einem lebensgroßen Schäferhund aus Terracotta bewacht wird.

So viel zum Inhalt. Klingt nicht besonders. War es auch nicht. Bevor ich das Hörbuch gehört habe, wusste ich noch nichtmal worum es geht. Das hat die Spannung natürlich ein wenig erhöht.

Ich fand die Geschichte ziemlich lahm, ohne Höhepunkte und der Erzählstil trug sein übriges dazu bei. Das einzig positive war (und daher habe ich wohl bis zum Ende gelauscht), dass es sich um ein Hörspiel handelte.

(F)

Advertisements
Getaggt mit ,

2 Gedanken zu „Der Hund aus Terracotta von Andrea Camilleri

  1. Anj sagt:

    Wenn das Buch nur als Hörbuch geht, hätte es bei mir überhaupt keine Chance. Ich find Selbstlesen viel schöner als Hören (das gruselt mich manchmal sogar etwas an…)

  2. F sagt:

    Bei mir ist das manchmal so, dass ich Bücher, die ich gar nicht lesen mag, nur als Hörbuch höre. Von Donna Leon hätte ich nie ein Buch gelesen. Das Hörbuch hatte mir mal jemand ausgeliehen. Daher…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: