Ich hab da mal ’ne Frage…

Zur Abwechslung keine Rezension, sondern eine Frage zu eurem Leseverhalten. Anstoß dazu war eine Frau, die mir heute in der S-Bahn gegenübersaß und die letzten Seiten ihres Buches laß. Dabei schüttelte sie ständig den Kopf. Irgendwann hatte sie es dann aus und griff sofort in den Rucksack zum nächsten. Wo ist da bitte die Reflexion vom gerade gelesenen? Zumal sie das Ende ja beschäftigt hat, sonst hätte sie ja nicht einen auf Wackeldackel gemacht.

Wenn ich ein Buch ausgelesen habe, fange ich an dem Tag kein neues mehr an. Ich muss nämlich erstmal nachdenken. Es ist sogar schon vorgekommen, dass ich mehrere Tage lang kein neues Buch anfangen konnte, weil ich in so eine Art Loch gefallen bin. Aber ich weiß von mir, dass ich immer zu viel Nachdenke und manchmal somit Buch oder Film „kaputt“ denke.

Was sagt ihr?

Advertisements

14 Gedanken zu „Ich hab da mal ’ne Frage…

  1. Ja, da stimme ich Dir vollkommen zu. Ein gutes Buch muss „verdaut“ werden, in Ruhe ausklingen.
    Ich kann mir das Verhalten nur so erklären, dass es sich um ein besonders furchtbares Buch gehandelt hat, das die Dame noch kopfschüttelnd zu Ende brachte, während sie sich bereits innerlich auf das neue freute ;-)

  2. Frank Schenk sagt:

    Eine gute Frage. Normalerweise fange ich das nächste Buch erst am nächsten Tag an. Irgendwie muss alles nochmal sacken. Etwas Leichtes wie eine Zeitschrift etc. geht dann aber schon.

    gruß, Frank

  3. Dominique sagt:

    Auch ich beginne das nächste Buch erst am darauffolgenden Tag. Außerdem notiere ich mir ein Zitat, das das Buch am besten beschreibt.

  4. irina sagt:

    Ist bei mir sehr abhängig vom Buch. Da ich vorwiegend Bücher ohne großen Anspruch lese, die ich dann auch zuklappe und abhake, kann es bei mir durchaus mal vorkommen, dass ich direkt im Anschluss weiterlese. Dann aber normalerweise eher einen weiteren Band der gleichen Serie oder ein anderes Genre. Meist vergehen aber zumindest ein paar Stunden, bevor ich mir ein neues Buch schnappe.

    Wenn es vorkommt, dass mich ein Roman sehr beschäftigt, brauch ich auch mal ne längere Pause. Das hatte/hab ich gerade mit »Wenn ich bleibe« von Gayle Forman – dieses Buch hat mich sehr nachhaltig bewegt.

  5. Anika sagt:

    ich muss etwas neue anfangen, um das alte zu verdauen…aber das kann dann nicht das selbe genre sein..

  6. Anj sagt:

    Ich kann schon am selben Tag ein neues Buch beginnen, allerdings auch erst ein paar Stunden, nachdem ich das soeben ausgelesene zugeschlagen hab. Ich sinniere nicht so lange über Bücher nach, aber es beliben Gefühle bei mir zurück. So Aufgewühltheit, Abenteuerlust, Begeisterung (wenn’s sehr gut war)… Und in dieses Gefühl hinein könnte ich dann wirklich erstmal nicht so schnell ein neues anfangen.

    Vielleicht hat die Dame in der Bahn ja eine Reihe gelesen und direkt nach der Fortsetzung gegriffen, weil sie so gespannt war, wie es weitergeht?

  7. […] This post was mentioned on Twitter by Willi Walther, Heike Koschyk and Bücherknabbern, F. Oldørp. F. Oldørp said: RT @buecherknabbern: eine frage an euch zum leseverhalten: https://buecherknabbern.wordpress.com/2010/01/27/ich-hab-da-mal-ne-frage/ […]

  8. Lia sagt:

    huhu,
    also bei mir ist das absolut abhängig von Roman überhaupt. Zur Zeit lese ich den „Glöckner von Notre-Dame“ und da muss ich manchmal schon nach ein paar Passagen stoppen und erstmal gründlich nachdenken. Dann gibt es aber auch die Triviealliteratur. Bei einer Art dieser Romane kann ich allerdings schon eines nach dem anderen lesen, da es einfach leicht gestrickt ist, und man sich selbst nur ein bisschen unterhalten kann.

  9. HevoB sagt:

    Ich setze auch sofort zum neuem Buch an. Das ist dadurch begründet, dass ich in 90 % der Fälle bereits weiß (nicht exakt ist eher so eine Art Gefühl) wie das Buch ausgeht. Ich lese also meist das, was ich sowieso schon erahnt habe. Und wenn mein Gefühl mit dem Ende übereinstimmt kann ich völlig ruhig ans neue Buch. Wenn das Buch zum Schluss noch voll rum reißt, lese ich auch sofort das neue Buch.

    Ich kann meine Gedanken glaube ich recht gut sortieren. Gedankengänge die ich während des Lesens habe kann ich durchaus auch zwei Tage danach mit schon neuen Eindrücken aus neuen Büchern zu Ende bringen…

  10. Michele sagt:

    Bei mir hängt das auch vom Buch ab. Wenn es eine Fortsetzung gibt, brenne ich meist darauf, diese auch zu lesen.

    Die meisten Bücher beschäftigen mich aber tatsächlich zumindest so weit, dass ich bis zum nächsten Tag warte. Ganz besonders gute Bücher halten mich auch oft tagelang gefangen und dann möchte ich das auch nicht mit einer neuen Geschichte „zerstören“.

  11. ichbinimmerich sagt:

    Ich lese häufig mehrere Bücher gleichzeitig. Im Moment sind es auch 3. Ich nehme mir nach einigen Seiten immer kleine Auszeiten vom jeweiligen Buch und lasse das sacken. Damit kollidiert dann nicht der Inhalt des anderen Buches sondern irgendwie findet das dann in einem „Paralleluniversum“ statt… ;-)

  12. Carolin sagt:

    Bücher sollen doch auch zum Nachdenken anregen. Gut, nicht alle. Es spricht nicht für den Titel, den die Frau gelesen hat, wenn sie a) den Kopf schüttelt und b) so schnell zum nächsten wechselt.

    Ich persönlich habe immer und überall eine Notizbuch dabei, so kann ich mir beim lesen meine Lieblingspassagen heraus schreiben, Gedanken und Fragen dazu notieren – warum ich was gut fand oder auch nicht. Und ich kann mir, sollte es im Buch um andere Bücher gehen (was ich SEHR liebe), gleich den Titel notieren, damit mein SUB stetig wächst.

    Bücher die mich sehr berührt/beschäftigt haben, lese ich mehrfach um wirklich einzutauchen in den kleines Kosmos, den das Buch zu bieten hat.

  13. Michaela sagt:

    Wenn das Buch wirklich gut war, brauche ich auch erst einmal Zeit zum Verarbeiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: