John Katzenbach “The Wrong Man” 2

Smoking seems like a modest sin, compared with what I see here. A child, perhaps, with his fingers systematically fractured by a cracked – out stepfather. Or a mother in the eighth month, beaten with a metal coat hanger. Very ordinary. Very cruel. Just the used sort of ugliness that passes for life. Remarkable, isn’t it, how cruel we can be to one another?

Ich weiß nicht, ob sich noch jemand erinnern kann. Ich kann es ja selbst kaum noch. Es gab mal „John Katzenbach The Wrong Man 1„. Nach Monaten des beenden des Buches kommt jetzt der zweite Teil – mein Fazit.

Eins vorweg: Anscheinend ziehe ich solche Bücher an. Es mussten mal wieder arme, unschuldige Katzen dran glauben.

Dies war mein drittes Buch vom Herrn Katzenbach (Der Patient, Die Anstalt). Und auch The Wrong Man (dt. Das Opfer) schafft es  nicht, an „Der Patient“ heranzukommen. Das Buch war einfach von Anfang bis Ende stimmig. „The Wrong Man“ hatte gute Chancen auf den Thron, aber leider hat das Ende alles versaut.

Wie ich auch schon im ersten Teil berichtet habe, ist mir noch nie ein so böser Mensch wie Michael O’Connell begegnet. Er ist einfach nur teuflisch besessen und krank. Was die Sache jedoch verschlimmert, ist seine hohe Intgelligenz. So zerstört er die Leben von fünf Personen und der Leser muss hilflos zusehen, wie Ashley, ihre Eltern sowie Hope und ihre Mutter zunächst machtlos gegen O’Connell ankämpfen und dann im finalen Kampf scheinbar gewinnen und doch verlieren. Die Spannung steigert sich mit zunehmender Buchlänge (abgesehen von zwei, drei kleinen Tälern) bis ins unermessliche und selbst das Seitenumblättern dauerte zu lange. Ich vergass während des Lesens alles, meine Hände waren schwitzig und ich hielt den Atem an.

Dann war es vorbei. Mit zunehmenden Ende konnte man schon erahnen, dass es eigentlich nur eine Handlungsalternative für die fünf gab. Das an sich ist nicht das schlimme, jedoch die Umsetzung, Pathetisch, schnulzig und irgendwie amerikanisch. Schade.

Advertisements
Getaggt mit

3 Gedanken zu „John Katzenbach “The Wrong Man” 2

  1. Anj sagt:

    Warum hat es denn trotz dieser Spannung so lange gedauert. bis du es zu ende gelesen hast?

  2. Kassiopaia sagt:

    Wahrscheinlich hat sich F einfach nicht mehr getraut die Seiten umzublättern, aus Angst sie könnte vor Spannung zerspringen. Stimmt’s. F?

    Klingt aber so ganz dolle spannend.

  3. F sagt:

    ich habe das buch schon ende november ausgelesen gehabt. aber nie lust und zeit gehabt über meine leseerlebnisse zu schreiben. wobei mir kassios erklärung auch gefällt. :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: