Was in zwei Koffer paßt – Veronika Peters – eins

„Die Möglichkeit zu gehen als Motivation zu bleiben“

Mit 21 Jahren tritt sie in ein Kloster ein. Nimmt Abschied von ihrem bisherigen Leben und stürzt sich in ein völlig neues.
Die Geschichte klingt wunderbar und ich war total hibbelig, als ich das Buch in den Händen gehalten habe, weil ich das soooo interessant fand. Leider wurde ich echt enttäuscht, denn ich habe nur aus Interesse weitergelesen, ob sie nun im Kloster bleibt, oder es verlässt. Ansonstn hätte ich es weggelegt. Veronika Peters hat sich meiner Meinung auf die viel zu langweiligen DInge konzentriert und beschreibt eher die Psalmgesänge in voller Länge, als ihre Motivation, plötzlich einen so großen Schnitt zu machen, oder ausführlicher davon zu berichten, wie das alles für sie war: Dieser Neuanfang, das womögliche Ende einer Beziehung. Schade, und die Erzählweise ist so verquer, dass man sich schon sehr konzentrieren muss, um sich nicht ständig zu fragen, was zum Teufel jetzt gerade Gegenwart ist und was Vergangenes und wieviel Zeit inzwischen verstrichen ist.

Ich habe es am Ende nicht mehr ausgehalten, es war echt zu langweilig und da habe ich – was ich sonst nie nie nie mache- bis zum Ende durchgeblättert und gesehen, dass noch was Interessantes kommt und daher habe ich viele Seiten und Kapitel übersprungen und überflogen, nur um zu dem Interessanten vorzustoßen, zu der einen Frage, die sich mir das ganze Buch über gestellt hat. Das war die Einzige Motivation, es weiterzulesen. Und es hat mir keinen Spaß gemacht. Es gibt ein zwei tolle zitierwürdige Stellen (s.o.), aber das wars auch schon. Schade, echt. Die Geschichte hätte es echt in sich gehabt, wenn jemand anderes sie aufgeschrieben hätte.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Was in zwei Koffer paßt – Veronika Peters – eins

  1. Kassiopaia sagt:

    Die Autorin war mal in ’ner Talkshow, die ich gesehen hatte und da hat sie schon alles erzählt. Erspart mir dann ja zum Glück dieses langweilige Buch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: