Ich bin dann mal weg – eins

ichbindannmalweg.jpg

Ich kann ihn nicht leiden, den Spaßvogel Ha, ha, Hans Peter Kerkeling. Aber sein Tagebuch „Ich bin dann mal weg“ ist wundervoll. Weil es mich mitnimmt. Mit auf die Reise, den Jakobsweg, den er quer durch Spanien pilgert.

Aber am Besten zurück zum Anfang:

“ ‚ Ich bin dann mal weg!‘ Viel mehr habe ich meinen Freunden eigentlich nicht gesagt, bevor ich gestartet bin. Ich wandere halt mal eben durch Spanien. Meine Freundin Isabel kommentierte das sehr lapidar mit: ‚Aha, jetzt bist du durchgeknallt!‘ „

Ich erlebe mit, wie er vor Erschöpfung lachend auf einem Stein im strömendem Regen sitzt und nicht mehr kann. Wie er 12 Adler am Himmel sieht (Zitat!) und wie er immer weiter macht. Weitergeht. Und wie es weitergeht mit der Reise zu sich selbst. In dem Buch macht er eine selbst für mich- die ich ihn eigentlich gar nicht kenne- Entwicklung mit, die sehr spannend zu lesen ist. Plötzlich versucht er nicht mehr, den Kasper herauszuhängen und als er das ablegt, kommt seine echte Witzigkeit zwischen den Worten hervor und seine Gedankenspiele werden immer bedeutungsvoller, ehrlicher.

Toll. Ich schlage das Buch jedes Mal wieder auf, wenn ich Lust habe, ein Stück weiter mit ihm nach Santiago zu pilgern. Wenn ich Lust habe auf staubige Straßen, Zitronenbäume und Quellwasser für die gequollenen Füße, ein Stück Spanien.

Ich bin jetzt schon über die Hälfte des Buches hinaus und langsam fange ich an, zu bedauern, dass es irgendwann zu Ende sein wird.

Advertisements

14 Gedanken zu „Ich bin dann mal weg – eins

  1. HevoB sagt:

    ich kenne Spanien nur aus Lloret de mar .. da war wenig ehrlich

  2. Kassiopaia sagt:

    Aber wahrscheinlich viel Party, he!? ;)

    Ich mag den Hape ja ganz gerne. Ich wollte auch mal das Buch von ihm lesen, aber von wem ich nicht alles Bücher lesen will… Hach! *seufz*

  3. F. Oldörp sagt:

    ich mag den auch. nach deinem text hier, würde ich sogar mal das buch lesen.

  4. Hevo: bei einer Pilgerreise ist es wahrscheinlich auch ganz okay, wenn da nichts ist..^^

    Kassio: Jepp, aber das liest sich wirklich toll.

    F.: ach, das finde ich klasse! Das ist genau das, was man mit seinen Beiträgen zu erreichen hofft. Super! :-)

  5. HevoB sagt:

    Naja ist Party nicht irgendie Verwand mit Pilger??? Ich meine nach 13 Tagen Alkohol, Tanzen, zu laute (und nebenbei schlechte ) Musik kommt man ebenfalls zu wunderbaren Selbsterkenntnissen.

    z.B. Du kannst nicht länger als 9 Std. am Stück tanzen. Oder ein Bayer kann auch nicht mehr als 12 Bier trinken (was ich als Berliner konnte)

  6. Anj sagt:

    @ Ani: Aber man will doch mit seinen Beiträgen nicht nur erreichen, dass auch andere das Buch elsne, was man selbst liest, oder? Dann müsste ich mich bei meinem Buch in den Beiträgen aber ganz schön anstrengen ;-)

  7. Anj: hm…eigentlich schon. Also allererstes Ziel war natürlich, mich selbst später mal daran zu erfreuen, und so mir das von der Seele zu quasseln, was mich so an den jetzigen Büchern fesselt, aber gleich danach ist natürlich der Wunsch groß, andere damit anzustecken!:-)

  8. Hapes Buch ist toll, ich habe es auch gelesen und mag ihn seitdem noch mehr. Er ist einfach ein sehr sympathischer, natürlicher Kerl wie ich finde. Ich liebe seine Selbstironie. Ich wünschte, es gäbe mehr Leute, die sich selbst nicht so ernst nehmen. Viel Spaß beim weiter „Schnabbel“n! :)

  9. hachja, die Schnabbel..hihi…Insiderwitze sind immer so fies…;-)

  10. Anj sagt:

    Hm, aber nochmal zu unserer Debatte, Ani: Klar will ich auch Leute anstecken, aber wir haben uns ja hier nicht vorgeschrieben, nur über Bücher zu bloggen, die wir ganz toll finden, oder? Sondern über Büchern, die wir gerade lesen (oder gelesen haben), und zu denen wir was erzählen möchte. Wenn sie mir selbst nicht gefallen oder nur so lala kann ich ja kaum andere damit anstecken. Also wenn wir nur über Bücher bloggen, die wir toll finden, müsste ich ja meine Einträge wieder rausnehmen.

  11. Ja, nein, klar. Da hast Du natürlich absolut recht. Es geht hier vor allem darum, zu schreiben, WIE wir gerade dabei sind ein Buch zu lesen. Und da kann man ja nicht vorher schon wissen, wie es wird. Also das soll ja das Tolle hieran sein, dass der Prozess ein wenig aufgezeichnet wird und man so mehrere kleine Einträge machen kann, wenn einem gerade etwas tolles /Blödes aufgefallen ist, und nicht immer erst, wenn man das Buch fertig hat und dann einen ellenlangen Artikel schreiben müsste, um alles zu sagen…(Wobei das natürlich auch erlaubt ist*g*^^)

  12. Anj sagt:

    Ach ja, aber ich freue mich schon, wenn ich iiiiiirgendwann mal mein neus Rollins-Buch lese und dann hier darüber berichten und euch hofentlich alle ganz doll anstecken werde :-)

  13. […] bin dann mal weg – Zitat Von Ani und ihren Einträgen Ich bin dann mal weg – eins und Ich bin dann mal weg – zwei und Schluss inspiriert habe auch ich das Buch über Hape Kerkelings […]

  14. […] bin dann mal weg- ich auch By Kassiopaia Zwei (1, 2) von uns haben es schon gelesen und ich bin jetzt auch damit fertig geworden. Leider, denn wie […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: